Templume_seo3

Google Search Console
& Google Analytics + Plug-in

Bild, Templune

Schauen wir uns mal das mit 'Google Search Console' und 'Google Analytics' mithin das mit dem 'Google Tag Manager' an! 
insoweit ist bald zu sehen, dass das mit Google Analytics mit einer Einschulung am besten sein wird. Darum ist dann ein Link, um das Ganze erfolgreich einzusetzen. Von wegen des Datenschutzes gehört auch ein Plug-in 'Cookie-Notice'. Das hier vorgestellte Plug-in beinhaltet noch mehr und das ist sehr von nutzen.

Ein kleiner Erahrungswert und schon möchte man schreiben: bspw. in 24 Std. 34 Aufrufe aus Suchergebnisse. Da haben gerade mal 4 Nutzer den Google Analitics Cookies zugestimmt. Demzufolge war das mit Cookie-Notice in Variation der nebeneinander von „Cookies ablehnen oder zulassen“. Im erkenne dich selbst, es ist vorsichtshalber eben besser, etwas abzulehnen als einfach so zuzustimmen. So so – und nun war folgendes im TEST: In Cookie Notice der Konfiguration die „Benachrichtigung (Nutzer nur ĂŒber Cookies informieren)“. Also in etwa der Cookies das EinverstĂ€ndnis mit „OK! 
 und weiter die Website“. 
 Hiermit sind der Besucher ca. Ÿ  darob mit den Cookies zu Analytich einverstanden. Das ist nur eine kurze Überschau und mal so zur Einstimmung :-) Warum nun hier der Website wegerl.at dennoch die Variation des nebeneinanders von „Cookies ablehnen oder zulassen“ ist, steht hier.

Internetdienste

image

Die Google Search Console bietet in dem Slogan 'Bessere Leistung in der Google-Suche', schon das, worauf es ankommt. FĂŒr die DSGVO braucht es in der DatenschutzerklĂ€rung keinen Hinweis.

An und fĂŒr sich ist das gleich, wie hier mit Statify. Allerdings fließen mit Google Search Console an mehr Informationen. S. den Link zum WP_Bistro_logo. Dazu ebd. im Titel Der Google-Search-Konsole die gesamte Domain verifizieren.

image

Mit Google Analytics ist wie der G. Search Console die Anzahl von Besucher aufgezeichnet, aber dazu ist die Verweildauer zu sehen usw. Teils ist also dasselbe ĂŒber die G. Search Console ersichtlich. DarĂŒber hinaus ist es der Anwendung des geschĂ€ftlichen Zwecks noch sehr weitreichender. Hiermit werden also des Weiteren die Daten ermittelt.

FĂŒr den direkten Anfang ist das an der Hand eines Lehrers sehr viel leichter zu schaffen.

  • Der Autor Christian Ebernickel befasst sich professionell mit dem Thema, auch um die AnfĂ€nge in Google Analytics ĂŒberschaubar und verstĂ€ndlich rĂŒberzubringen. Das ist ein Artikel indessen der Beschreibung und Hinweise so weit keine Fragen offenlĂ€sst. Bspw. ist auch der Filter beschrieben, welche aus dem WP-Backend die anklicke, ausschließt. Das und viel mehr ist obigen Link beschrieben.

Im Folgenden der nĂ€chst Überschrift geht es zu einem Plug-in. Da ist das mit dem Filter zum Ausschluss der Backend-Anklicke auf der To-do-Liste. Vorab die einfache Lösung fĂŒr den Moment: Als Admin einfach den OptOut Link betĂ€tigen.

Das Plug-in fĂŒr Google Analytics,
die Cookies und fĂŒr den Datenschutz

image
Bajorat Media, Design – Entwicklung – Marketing.

Da dies mit den Daten durch Google Analytics mithilfe von Cookies erfolgt, ist auf der Website darauf hinzuweisen. Hierzu eignet sich sehr gut das Plug-in Google Analytics Germanized (GDPR / DSGVO). Weiter bietet es noch mehr, welches direkt die Integration von Google Analytics angeht. Mithin vereinfacht dies die AnfÀnge in komfortabler Weise.

Bajorat Media, vollstÀndig digitalisierte Projekt und Ticketverwaltung auf einer zentralen Platform, melden Sie sich direkt an: Web-Development & Design On-Demand

Die Einstellungen im Überblick

image

  • Die Google Analytics ID ist im ersten Tab einzutragen. Hier ist auch ein Shortcode fĂŒr evtl. OptOut.
  • Tracking Einstellungen. Mit dabei ist das zur Anonymize IP.
  • Cookie-Notice, Compliance Type der Variaton 'Opt-in' und 'Opt-out' – perfekt. Der Variation 'Benachrichtigung (Nutzer nur ĂŒber Cookies informieren)' s. TEST.
  • Die Eingabe fĂŒr weitere Tracking-Codes ist fĂŒr Header und Footer bereit. Die Einstellung fĂŒr die Cookie Consent Compliance ist mit dabei.
  • usw. – und nicht zu viel des Guten – andererseits ist noch Potenzial zur Entwicklung offen.
IP-Adressen Anonymisierung

Ebd. ist unter anderem der Filter zur Anonymisierung der IP-Adressen zu setzen.

Tracking-Codes

Im anderen ist es von Komfort, dass das fĂŒr die EintrĂ€ge von weiteren Tracking-Codes vorbereitet ist. Sowohl fĂŒr die header.php als auch fĂŒr die footer.php.

Anklicke der Website aus dem WP-Backend ausschliessen

Interessant wĂ€re wiederum der Filter, welche aus dem WP-Backend die anklicke, ausschließt. Denn dessen Ausschluss ĂŒber Analytics mithin der eigenen IP mĂŒsste diese immer wieder mal erneuert werden, da die IP nicht dauernd gleich bleibt. Im obigen Link 'AnfĂ€nge in Google Analytics' ist das zwar nochmal anders beschreiben. Mithin weiteren Linkhinweis, ist auch eine komplexere Gangart beschrieben. Das ist dann eine sog. 'Profi Lösung', welche nicht so einfach umzusetzen ist. Und meines bescheidenen Erfahrungswerts funkte das hier nicht.

Wie oben schon gesagt, der Tipp vom Autor des Plug-ins: Die einfache Lösung fĂŒr den Moment ist, als Admin einfach den OptOut Link betĂ€tigen. Des Letzteren ist das also nicht so schwer, auch um das Mal durch das Plug-in automatisch zu setzen. Am besten wĂ€re das durch ein HĂ€kchen zu aktivieren.

Info zum Tab Cookie Notice / Compliance Type. Also der Einstellung fĂŒr die 'Benachrichtigung (Nutzer nur ĂŒber Cookies informieren)'

Meinem TEST nach ist folgendes nicht konform. Und zwar das mit dem Button wie „OK! 
und weiter die Website“, also der Benachrichtigung (Nutzer nur ĂŒber Cookies informieren). Demnach des Policy-Links ist es konform zum Datenschutz und [ ga-optout text=“Google Analytics deaktivieren“ ] zu leiten. Dessen anklicke zum Opt-out mĂŒsste die Seite doch neu geladen werden, oder? – und dort auch der Cookie-Notice Banner verschwinden. Um dessen Banner dann wegzumachen, ist hierzu etwa auf „OK! 
und weiter die Website“ zu klicken. Und bald, nach nach zwei- drei anklicke der Website , sind die Aufzeichnungen in Google Analytics wieder da.

FAQ / Support

 und Fachsimpelei zu den Cookies

Die Cookies zu akzeptieren ist eine unverbindliche und freundliche Geste. Hiermit ist das zur Überschau der Website effektiven Nutzen sehr gut.

Der Cookies vom Google Analytics scheint noch vor kurzen das direkte EinverstĂ€ndnis einzuholen zu sein. Also die Auswahl nebeneinander, so, ob es mit oder ohne Google Analytics genehm ist. Meiner kurzen Überschau ist dann, dass meistens die Cookies ablehnt werden. Hiermit wĂ€re da zur AufklĂ€rung beizutragen. Da mit der Akzeptanz von Cookies keine relevant persönliche Daten auszulesen sind. Mithin ist ohnehin die ID anonymisiert zu ĂŒbermitteln.

Und im erkenne dich selbst, es ist vorsichtshalber eben besser, etwas abzulehnen als einfach so zuzustimmen.

Nona und warum wohl stellen renommierte Websites um, nĂ€mlich auf die Version etwa mit „OK! 
 und weiter die Website“.

Anscheinend muss im neuem nur mehr der Hinweis zu den Cookies von Google Analytics da sein. Indessen das EinverstĂ€ndnis wie bspw. „OK 
 und weiter die Website“ gut genug ist. Wenn so, dann ist ein Link zur DatenschutzerklĂ€rung und die Möglichkeit zum Widerruf ein Muss. 
 und die Besucher nehmen diese meist mit dem „OK“ an. Sind hingegen der Variation wie im Absatz oben beschrieben, die Auswahl ob fĂŒr oder wider nebeneinander, so erfolgt gern die Ablehnung. Vom Webmaster sind die Google Analytics Cookies grundlegend gesetzt oder auch nicht.

Ob so oder so ist das oben empfohlene Plug-in (fast) jedem Wunsch gewachsen. Und das alles unter 300 KB.

Der Kategorie SEO ist da auch der Hinweis
zum Beitrag Plug-in Slim SEO.

Google Tag Manager

Der Google Tag Manager ist so was wie im Zusammenspiel mit Google Analytics. Ein an Etwas ist obigen Link 'AnfÀnge in Google Analytics' mit dabei und beschrieben.

image

Mit anklicke des Bildes geht’s zur Tag Manger Übersicht von und mit Beschreibungen.


Wie gesagt ist das mit Google Search Konsole, mit welchem fĂŒr uns so am meisten anzufangen sein wird. Das Grundlegende aber bietet auch schon das Plug-in Statify und den Add-ons. Des direkten Überblicks halber ist das brillant. Und das mit Google Analytics ist auch der Besucher die Anzahl und dann die durchschnittliche Verweildauer und so ganz nett. Dazu ist das mit dem Google Tag Manager einen Blick wert.

DarĂŒber hinaus wĂ€ren die Anwendungen sehr weitreichender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DSGVO: Blog Website wegerl.at bedient sich dem Dienst Gravatar der Automattic Inc. In Angabe der E-Mail-Adresse, welche deiner Nutzung von Gravatar, erfolgt der Service nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Also nachdem dein Kommentar von wegerl.at freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.