Willkommen beim WP Wegerl.at 'Lesemodus'!
Entspanntes Lesen und spannende Artikel warten auf dich.
Entdecke unsere besten Beiträge und genieße den Lesemodus.
Besucherstatistik
smilies.4-user.de

Besucherstatistik! – wenns mehr sein soll: WP Statistics

Werbung

Der Classic-Editor: Vertraut und zuverlässig –
Ihr bewährter Begleiter.  Info


Erleben Sie den Classic Editor neu!
(Bilder von pixelcreatures)


Viele Nutzer schätzen die vertraute Umgebung des Classic-Editors, die eine einfache und schnelle Bearbeitung ermöglicht.




Werbung

Mit dem Advanced Editor Tools auf das nächste Level –
Mehr Funktionen, mehr Möglichkeiten.


Classic Editor + Advanced Editor Tools
= Ihr Erfolgsrezept


Der Advanced Editor erweitert den Funktionsumfang des Classic-Editors und ermöglicht es, Inhalte noch effektiver zu bearbeiten.




Werbung

Einfach und intuitiv –
Der Classic-Editor für alle. Info


Classic Editor & Advanced Editor Tools
Erleben Sie es.


Der Classic-Editor zeichnet sich durch Stabilität und Zuverlässigkeit aus, was für professionellen Anwender von Bedeutung ist.




Werbung

Mehr schaffen in weniger Zeit –
Der Advanced Editor für kreative Köpfe.


Optimieren Sie Ihre Bearbeitung:
Advanced Editor Tools


Mit dem Advanced Editor können Designer und
Content Creatoren kreative Ideen umsetzten.





Info echo1 OpenClipart-Vectors-katze-1
Ist der Classic-Editor zu kennen? –
Versäume bitte nicht den Advanced Editor! Blick in die Zukunft: Advanced Editor Tools
Info echo2 OpenClipart-Vectors-katze-2
Classic-Editor – Classic Widgets
"Innovativ und ausgezeichnet!" Hauch von Nostalgie: Classic Widgets
Info echo3 OpenClipart-Vectors-katze-3
Klassischen Editor! – und …
"Advanced Editor Tools" Dauerhaft dynamisch: Advanced Editor Tools
Info echo4 OpenClipart-Vectors-katze-7
… die Welt gehört dem, der sie genießt.
– mit Classic Editor und Advanced Tools! Advanced Editor Tools und Classic Widgets
Info echo5 OpenClipart-Vectors-katze-4
Aktive Installationen: 2+ Millionen
"Advanced Editor Tools – ist fabelhaft!" Unverändert exzellent: Advanced Editor Tools
Info echo6 OpenClipart-Vectors-katze-5
Antörnend! – hier zur Lancierung
"Advanced Editor Tools – ist de luxe!" Classic Editor und Advanced Editor Tools
Info echo7 OpenClipart-Vectors-katze-6
Classic Widgets sind innovativ!
"Classic Widgets – sind modern!" Advanced Editor ToolsClassic Widgets
Info echo8 OpenClipart-Vectors-katze-8a
"Werkraum ist Werkraum"
Katzen SVG OpenClipart-Vectors; Ticker von Ditty News Ticker
"Frontend ist Frontend!" Classic Editor und Advanced Editor Tools

Eine Website mit Inhalten zu füllen, erfordert Aufwand. Ob sich dieser Aufwand lohnt, lässt sich durch die Überprüfung der Besucherstatistik feststellen. Mithilfe des WordPress-Plugins WP Statistics steht eine kostenlose Besucherstatistik zur Verfügung. Für den normalen Bedarf ist WP Statistics oft eine bessere Wahl als Google Analytics, da letzteres für sehr komplexe Anwendungen ausgelegt ist. Auch WP Statistics erfordert eine gewisse Einarbeitungszeit, die sich jedoch sehr lohnt. Nutzen Sie diese Möglichkeit – es lohnt sich!

Die Vorlage dieses Artikels stammt vom Autor Frank. Der Artikel war ursprünglich auf einer Website veröffentlicht, die mittlerweile nicht mehr online ist. Auf meine Anfrage hin hat Frank zugestimmt, diesen Artikel aus den Anfängen des Webs erneut zu veröffentlichen. Ich hoffe, damit zur Erhaltung wertvollen Inhalts beizutragen.

Der Artikel wurde mithilfe der WaybackMachine wiederhergestellt und teilweise aktualisiert.

Mein Dank gilt dem Autor Frank! Besuchen Sie seine aktuelle Website tekki-tipps.de, die mit HUGO erstellt wurde.

Nun aber zum Thema und dem Plug-in 'WP Statistics'!

Besucherstatistik mit  WP Statistics: Was kann das WordPress Plug-in

WP Statistics speichert lokal statistische Daten über Seitenaufrufe und Besucher. Die Daten werden innerhalb von WordPress gespeichert und sind über das Dashboard als Listen und Grafiken abrufbar. Suchmaschinen wie Google, Bing, DuckDuckGo, Yahoo und andere werden erkannt. Suchwörter, Referrer, Browser, Länder und weitere Informationen werden gespeichert. Aktuelle Besucher werden ebenfalls angezeigt.

Es gibt eine Landkarte der Besucherherkunft, die durch GeoIP-Location ermittelt wird. In den Einstellungen kann das automatische Update der GeoIP-Datenbank, der browscap.ini (Browsererkennung) und der „Matomo (ehemals Piwik) Referrer Spam“ Blacklist konfiguriert werden.

Was fehlt, ist die statistische Auswertung der Verweildauer: Wie lange beschäftigen sich die Besucher mit den Inhalten der Website? Rufen sie einen Beitrag nur auf und gehen sofort weiter oder lesen sie ihn tatsächlich? Zurzeit gibt es auch keine kostenpflichtige Erweiterung, mit der dies realisiert werden könnte.

Die Installation des Plug-in WP Statistics

Vollkommen problemlos über das Dashboard möglich.

Einstellungen

Zusätzlich zu den Standardeinstellungen – Dashboard | Statistik | Einstellungen – zum Beispiel folgende Einstellungen:

Allgemeines

  • Alle Besucher aufzeichnen: Deaktiviert.
    Diese Einstellung ignoriert etwaige gesetzte Ausnahmen und zeichnet alle Besucheraktivitäten auf (inkl. Self-Referrals und Robots). Diese Option sollte nur zur Problembehebung aktiviert werden!
  • Besucher online: Aktiviert.
  • Alle Seiten (Kategorien, Archive, etc.) berücksichtigen: Aktiviert.
  • Seiten-Titel bei leeren Suchanfragen hinzufügen: Aktiviert.
  • Ask.com: Deaktivieren, deaktiviert.
  • 'clearch.org' entfernen: Aktiviert lassen – das soll eine Spamschleuder sein.
  • Gesamt-Zähler zeigen: Aktiv, aktiviert.

Besucher IP

Privatsphäre

  • 'Anonymisiere IP-Adressen': Aktiviert! Diese Option anonymisiert die IP-Adressen der Nutzer, um GDPR-konform zu sein.
  • IP-Adressen anonymisieren: Das ersetzte die IP-Adressen in der Datenbank durch einen Hash-Wert.
  • Gesamten User Agent-String speichern: Deaktiviert. Das ist nur zum Debuggen zu aktivieren.

"Anonymisiere IP-Adressen"
als auch "IP-Adressen anonymisieren"?

IP-Adressen anonymisieren

Die Option "IP-Adressen anonymisieren" verhindert eine genaue Rückverfolgung des Besuchers, sodass nur das Land erkannt wird, aus dem der Zugriff erfolgt. Dies ist auch für den Webmaster angenehmer, da es oft unwesentlich ist, aus welcher spezifischen Region oder sogar bis zur Hausnummer der Besucher stammt. Zudem ist diese Anonymisierung auch DSGVO-konform.

Unter "Besucher" im Menü, klicke auf "IP" und folge der Übersichtskarte:

Auf der Karte wird angezeigt, dass sich der Besucher in der Bundeshauptstadt Wien im 'Stadtpark' mitten im Teich befindet, obwohl meine tatsächliche IP-Adresse aus der Landeshauptstadt Salzburg stammt. Die Entfernung zwischen diesen beiden Städten beträgt etwa 300 km. Mit der Bahn ist diese Strecke in ungefähr 2½ Stunden zu bewältigen, gefolgt von einem kurzen Fußweg zur U-Bahn-Linie U3, die weitere 8 Minuten Fahrzeit und 6 Gehminuten erfordert. Dies zeigt, dass die Funktion "IP-Adressen anonymisieren" sehr gut funktioniert. 🙂

Die Funktion "IP-Adressen anonymisieren" generiert einen eindeutigen Hash. Dadurch wird die ursprüngliche IP-Adresse verschleiert und ist nicht mehr direkt rückverfolgbar.

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, können Sie die IP-Adressen zukünftig nicht mehr wiederherstellen, um Standortinformationen herauszufinden. Die IP-Adressen werden nicht in der Datenbank gespeichert, sondern stattdessen durch einen eindeutigen Hash ersetzt.
  • Ohne genaue Standortinformationen dürfte die Option "IP-Adressen anonymisieren" nicht aktiviert sein, was wiederum nicht DSGVO-konform ist. Außerdem wird die Einstellung „Gesamte Zeichenfolge des Benutzeragenten speichern“ deaktiviert.
  • Daher sind in der Besucherübersicht keine GeoIP-Standortdaten vorhanden. Es wird jedoch das Land des Besuchs verzeichnet.

Trotz Deaktivierung der Anonymisierung stimmen die Standortangaben auf Stadtebene nicht. Wenn sowohl die Option "IP-Adressen anonymisieren" als auch die Speicherung der gesamten Zeichenfolge des Benutzeragenten aktiviert sind, wird lediglich das Land des Besuchs angezeigt, jedoch nicht die Stadt. Daher scheint es sinnvoller, beide Optionen zu aktivieren, um falsche Ortsangaben zu vermeiden. Die genauen Ortsangaben sind ohnehin nicht verfügbar, wenn die GeoIP-Option für Städte deaktiviert ist. Es reicht also aus, die Anonymisierung der IP-Adressen zu aktivieren.

Beachten Sie, dass dies ein Entwurf ist und möglicherweise weitere Anpassungen erforderlich sind. Beispielsweise könnte eine Unterstützung zur Frage der Ausblendung von Ort / 'unbekannt' ausblenden sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mit diesen Einschränkungen funktioniert das Plug-in dennoch einwandfrei und zuverlässig

Benachrichtigungen

Dashboard

Roles

Ausnahmen

  • URL-Ausnahmen – Admin-Seiten: Ausschließen, aktivieren.
  • URL-Ausnahmen – Redakteur-Seiten: Ausschließen, aktivieren.

CLI

Externe Quellen

  • Geo IP Sammlung: Aktiv, aktiviert.
  • Geo IP Stadt: –
  • Monatliche Aktualisierung der Geo IP-DB planen: Aktiviert.
  • Automat. Aktualisierung von Geo IP: Aktiv, aktiviert.
  • Fehlende Geo IP-Daten nach Aktualisierung einpflegen: Aktiv, aktiviert.
Einstellungen für die "Matomo Referrer Spam"-Blacklist
  • "Matomo Referrer Spam-Blacklist" verwenden: aktiv.
  • Wöchentliches Update der "Matomo Referrer Spam"-Blacklist Datenbank planen: aktiv.

Datenbank Wartung

Versteckten Zähler für jeden Artikel einrichten

So legen Sie einen versteckten Zähler für jeden Artikel fest.

Rechtssicherheit

Laut Rechtsanwalt Jörg Heidrich vom "heise"-Verlag: https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-5-Die-DSGVO-bringt-den-Buergern-neue-Rechte-3965940.html

Meine Meinung

Insgesamt ist das Plug-in sehr benutzerfreundlich und leistungsstark. Besonders nützlich ist es, neben den Website-Aufrufen, auch zu sehen, welche Browser die Besucher verwenden und aus welchen Teilen der Welt sie kommen. Die Übersichtskarte sowie Top-Statistiken zu Plattformen wie Windows oder OS X und anderen Referrer-Informationen bieten einen umfassenden Einblick. In der Taskleiste des Dashboards könnten Sie die Besucherzahlen von gestern und heute verfolgen sowie sehen, wer aktuell online ist.

Auch wenn das Plug-in eigentlich Suchbegriffe generieren sollte, hängt dies von Google ab. Dennoch ist das Plug-in insgesamt sehr empfehlenswert. Ein herzlicher Dank geht an die Autoren dieses großartigen Plug-ins!


Hinweis: Wenn es um reine Besucherstatistiken geht, ist das Plug-in Statify in Verbindung mit dem Add-on "Erweiterte Auswertung" ebenfalls eine hervorragende Wahl. Es liefert alle wichtigen Kennzahlen. Für Administratoren ist die Kombination der beiden Plug-ins "WP Statistics" und "Statify" am besten geeignet. Der Zusammenhang zu Google Analytics kann auch von Bedeutung sein und sollte ebenfalls erwähnt werden.

Der Beitrag wurde mit fachlicher Unterstützung erstellt.


Aktualisiert im Jahr 2024 Juni