Willkommen beim WP Wegerl.at 'Lesemodus'!
Entspanntes Lesen und spannende Artikel warten auf dich.
Entdecke unsere besten Beiträge und genieße den Lesemodus.
smilies.4-user.de

WP, 'Website-Zustand' zum Betreff von PHP Module

Werbung

Der Classic-Editor: Vertraut und zuverlässig –
Ihr bewährter Begleiter.  Info


Erleben Sie den Classic Editor neu!
(Bilder von pixelcreatures)


Viele Nutzer schätzen die vertraute Umgebung des Classic-Editors, die eine einfache und schnelle Bearbeitung ermöglicht.

Werbung

Mit dem Advanced Editor Tools auf das nächste Level –
Mehr Funktionen, mehr Möglichkeiten.


Classic Editor + Advanced Editor Tools
= Ihr Erfolgsrezept


Der Advanced Editor erweitert den Funktionsumfang des Classic-Editors und ermöglicht es, Inhalte noch effektiver zu bearbeiten.

Werbung

Einfach und intuitiv –
Der Classic-Editor für alle. Info


Classic Editor & Advanced Editor Tools
Erleben Sie es.


Der Classic-Editor zeichnet sich durch Stabilität und Zuverlässigkeit aus, was für professionellen Anwender von Bedeutung ist.

Werbung

Mehr schaffen in weniger Zeit –
Der Advanced Editor für kreative Köpfe.


Optimieren Sie Ihre Bearbeitung:
Advanced Editor Tools


Mit dem Advanced Editor können Designer und
Content Creatoren kreative Ideen umsetzten.


Info echo1 OpenClipart-Vectors-katze-1
Ist der Classic-Editor zu kennen? –
Versäume bitte nicht den Advanced Editor! Blick in die Zukunft: Advanced Editor Tools
Info echo2 OpenClipart-Vectors-katze-2
Classic-Editor – Classic Widgets
"Innovativ und ausgezeichnet!" Hauch von Nostalgie: Classic Widgets
Info echo3 OpenClipart-Vectors-katze-3
Klassischen Editor! – und …
"Advanced Editor Tools" Dauerhaft dynamisch: Advanced Editor Tools
Info echo4 OpenClipart-Vectors-katze-7
… die Welt gehört dem, der sie genießt.
– mit Classic Editor und Advanced Tools! Advanced Editor Tools und Classic Widgets
Info echo5 OpenClipart-Vectors-katze-4
Aktive Installationen: 2+ Millionen
"Advanced Editor Tools – ist fabelhaft!" Unverändert exzellent: Advanced Editor Tools
Info echo6 OpenClipart-Vectors-katze-5
Antörnend! – hier zur Lancierung
"Advanced Editor Tools – ist de luxe!" Classic Editor und Advanced Editor Tools
Info echo7 OpenClipart-Vectors-katze-6
Classic Widgets sind innovativ!
"Classic Widgets – sind modern!" Advanced Editor ToolsClassic Widgets
Info echo8 OpenClipart-Vectors-katze-8a
"Werkraum ist Werkraum"
Katzen SVG OpenClipart-Vectors; Ticker von Ditty News Ticker
"Frontend ist Frontend!" Classic Editor und Advanced Editor Tools

(Stand: 1. September 2020) Im WordPress-Dashboard gibt es die Funktion 'Website-Zustand' unter den Werkzeugen. Diese Funktion bietet einen umfassenden Überblick über den Status und die Gesundheit deiner Website.

Dort wurden zwei Meldungen angezeigt:

  • Da hieß es hier im Ersten: "Die Einstellungen für post_max_size und upload_max_filesize sind nicht identisch. Dies kann beim Hochladen von Dateien zu Problemen führen."
  • Und im Zweiten die Meldung: "Das optionale PHP Modul imagick ist nicht installiert oder wurde deaktiviert."

Nun, was heißt das? –
da bei Website-Zustand

Die Funktion 'Website-Zustand' in WordPress bietet eine Übersicht über die technische Gesundheit deiner Website. Hier kannst du wichtige Informationen zu Serverkonfigurationen, PHP-Modulen, Speicherlimits und anderen systembezogenen Aspekten deiner Website einsehen. Diese Funktion ermöglicht es, potenzielle Probleme zu erkennen, bevor sie zu größeren Schwierigkeiten führen, und bietet Einblicke in die Leistungsfähigkeit deiner WordPress-Installation.

Die Werte "post_max_size" und "upload_max_filesize" stimmen nicht überein

Im Abschnitt 'Website-Zustand' fällt eine Meldung zur Diskrepanz zwischen post_max_size und upload_max_filesize auf. Diese Unstimmigkeit ähnelt dem Problem, das in diesem Thread diskutiert wird: Mismatched “post_max_size” and “upload_max_filesize” values. Die Diskussion im verlinkten Thread spiegelt genau die gleiche Thematik wider, die hier aufgezeigt wird:

Die 'Upload-Grenze' betrifft die Größe der hochgeladenen Dateien, während die 'Post-Grenze' auf die Gesamtdatenmenge verweist, die beim Übermitteln von Informationen an den Server berücksichtigt wird.

  • Beim Hochladen von Dateien zählt die 'Upload-Grenze',
  • die 'Post-Grenze' meint jedoch die Gesamtheit der Informationen.
    • Das sind bspw. neben einer Datei noch weitere Informationen, so wie Dateinamen oder andere Informationen. Die können beim Uploadformular dabei sein.

Im Konsens mit Host bplaced2

… Demnach ist die post-max-size ein wenig höher einzustellen, da es sonst zu Informationsverlust kommen könnte. Hier im Vergleich mit Host bplaced2 sind es 132 MB zu 128 MB. Das sind 4 MB als Unterschied. Im Grunde ist selbst 0.1 MB ausreichend. Da ist jedoch ein Puffer mit 4 MB Unterschied und das ist in praktisch jedem Fall sehr gut, um etwaige Probleme beim Upload zu umgehen.

Ein gleicher Wert wäre somit kontra. Die WP-Empfehlung ist nicht richtig. Darum ist die Meldung zu ignorieren 🙂

Das PHP Modul 'imagick'

WordPress schreibt zum 'Website-Zustand': "Das optionale PHP Modul 'imagick' ist nicht installiert oder wurde deaktiviert." Dazu ist eine kurze Abklärung fällig! – nun mal ist das mit imagick betreffs der Bilder und dafür ist auf den meist Servern das PHP Modul gd aktiv.

… Das mit 'imagick' ist für die am Server professioneller Arbeit mit Fotografie auch von wegen der EXIF- und IPTC-Daten. D. h. Hunderte Bilder und hochauflösend auf dem Webspace hin und her zu konvertieren. Der normalen Anwendung von Bildern ist das kontraproduktiv, zumal das Fehlerpotenzial mit imagick meist nicht erwähnt ist.

'imagick' mit Plug-in? Die Frage: Kann man das mit imagick auch aus dem CMS mit einem Plug-in einrichten? – wordpress.org/plugins/mhm-forceimagemagick. Die Antwort: Für die Share-Hosting-Systeme ist das nicht so zu empfehlen, da dort solcher Freiheiten nicht möglich sind. … Soweit ist das mit imagick ganz toll, aber man möchte das nicht wirklich allein einem Plug-in überlassen.

Der Beitrag wurde mit fachlicher Unterstützung erstellt.


Aktualisiert im Jahr 2024-April