MAMP for Mac

MAMP, das ist ein Programm für die lokale Entwicklung von Websites. Somit ist am Comp. die Website zum Testen usw. Das geht gleich, wie Website auf dem Web-Host-Server. Es geht mit MAMP erst mal um die Übung mit WordPress. D. h. lokal zu testen, als auch über die lokale Installation 'phpMyAdmin' die Vertrautheit. Weiters ist der PRO-Version. Das ist u. a. die Website zum Update auf den Web-Host-Server.

Download MAMP & MAMP PRO gibt es nur zusammen. Soweit kann für einen kurzen Zeitraum die Pro-Version gratis verwendet werden. MAMP PRO hat ein Dashboard und aufwendige Funktionen, und hierfür braucht es Einarbeitungszeit. Wohingegen die Anwendung von MAMP (mit ohne PRO :-) geplant ist, ist es von Vorteil, dieses auch von Anfang an zu verwenden.

Zu Beginn nur so zum Hallo …

MAMP, das ist dann im 'Finder' unter Programme der graue Ordner mit dem Symbol. Im anklicke führt das in die Unterverzeichnisse von MAMP. Dazu geht es auch zum htdocs-Ordner, der noch im Gespräch sein wird.

mampBspw. am Mac des 'Docks' oder mit der Taste 'F4' führt der Mamp-Button zum Aufruf der Website MAMP (http://localhost:8888/MAMP/?language=German). Weiter sind hier die Schaltflächen MEINE WEBSITE und TOOLS von Bedeutung, s. folgendes Bild:

Die Schaltflächen MEINE WEBSITE und TOOLS sind relevant.
  • Mit MEINE WEBSITE sind die am MAMP erstellen Websites aufzurufen.
    Index of /bspw.

        • lokaldomain1/
        • lokaldomain2/ usw.
  • Der TOOLS ist dann für uns PHPMYADMIN zentral.

Nun aber! – erst mal zurück zum Anfang:

Die beste Beschreibung durch ein Video ✅

Im Titel Warum WordPress lokal installieren + Anleitung . – und das Video ansehen! – weil das gehört hier zum Beitrag.

Die Einstellungen

Die Einstellungen für MAMP erfolgen über die Taskleiste, li. oben  neben dem Obstsymbol. MAMP / Einstellungen oder mit Cmd und , über Windows Strg und ,

Ports

Wenngleich anstatt der 'Standard-MAMP-Ports' die 'Web- & MySQL-Ports' anwenden? – Primär ist das mit andere Ports nicht nützlich, da jemalig die Anmeldung für MAMP geboten ist. Also einfach die 'Standard-MAMP-Ports' verwenden.

PHP

Da ist dann je nach der Möglichkeit die neueste Version zu wählen. Evtl. dazu OPcache.

Web-Server

Je nachdem, welcher Server vom Host in Verwendung ist.

MAMP-Programm / htdocs-Ordner

Der htdocs Ordner ist der FTP-Bereich der lokalen Installation am MAMP.

Und nun sehr aufgepasst!

MAMP_Web-Server-2
Das Bild zeigt nur das so, wie es in den Einstellungen zu sehen ist.

Am Mac der 'Finder' so unter 'Programme' → MAMP → htdocs. Das ist der Ordner, wo dann ein Unterordner zu erstellen ist. Infolge sind in dem neuen Unterordner die Ordner und Dateien aus dem Ordner wordpress einzufügen.

  1. Im Ordner htdocs folgt erst die Erstellung eines 'Neuer Ordner'. Danach ist dem 'Neuer Ordner' ein Name zu geben.
    • Es funkt nicht den Ordner wordpress mit all dem Inhalt bzw. Verzeichnissen in den Ordner htdocs zu verschieben und umzubenennen.
  2. Hier des Punkts ist dasselbe wie der obigen Beschreibung + Video ↑.
  3. Falls man die .htaccess Datei zu bearbeiten hat. So ist die am Mac unsichtbare Datei durch Cmd + Shift + . sichtbar (schattiert) zu machen. Somit kann dann editiert werden.
    • Danach sind derselben Tastenkombination die schattierten Dateien wieder in unsichtbare Dateien zurückstellen! – um Irritierendem, so anderen versteckten Dateien nicht das Comp.-System zu beschädigen.

Bemerkung

Im Internet sind die Bebilderungen da wie dort die alte Version von MAMP. D. h. ohne Cloud Dropbox. Der Bewerbung dessen ist MAMP zu bezahlen €10,-. Dies kann man dann auch als Spende ansehen bzw. durchführen.

Die bestehende Website auf MAMP umziehen?

Das ist als wie ein Umzug von dem einen Host zum anderen. Die Beschreibung im Titel WordPress Seite umziehen – ohne Plugin. Das Video ansehen! Demnach ist das hier in umgekehrter Form zu handhaben. Also die Website vom Web-Host-Server auf MAMP.

… und auch ein bissel Fachsimpelei

Ist die Website online am Server des Hosts und das Interesse ist nun MAMP? – somit ist die Überlegung, die Website auf den MAMP zu übertragen. Aber ich möchte der Idee abraten. Dasselbe habe ich zwar mal praktiziert. Und das ist des Aufwands zum Erfolg fraglich. Im Anfang-WP dazu kein Bild, wie und was ihn erwartet, ist das nicht so zu empfehlen. Ja, weil es an mehr als ahnungsvollen Umgang mit Web-Host-Server & Co fordert.

Die schon bestehende Website ist die Installation bzw. Übertragung auf den MAMP nicht so einfach und leicht. Es ist nicht nur die config.php anzupassen als auch der Datenbank über 'phpMyAdmin' die Tabelle wp_options die URL. Darüber hinaus ist über 'phpMyAdmin' das Passwort für Backend und Webseitenname umzustellen. Auch fehlt im Netz meist der Hinweis – mit vom Server der Kopie der Verzeichnisse: die .htaccess Datei evtl. anzupassen. Da von der zu übertragenden WP-Installation evtl. Umleitung o. Ä. Also die Installation am MAMP soll die .htaccess nur das „BEGIN WordPress …“ sein. Und wenn dann der Zugang zum Dashboard da, so sind mit Plug-in wie 'Search & Replace' die URLs der Website anzupassen.

Einfach und leicht geht’s mit MAMP, von Anfang an …

In MAMP der Website ist die Entwicklung der Tests von Plug-ins, CSS u. v. m. Sodann des Erfolgs ist das die Aufnahme der live Website.

In MAMP die Erstellung der Artikel. Dann in Kopie auf die online Website übertragen. Folglich muss es auch keine 1:1-Kopie der Websites sein. Evtl. editieren von Artikeln so auf der direkten Website.

Die lokale Installation ist das Kennenlernen im Umgang der Website. Das sind die Plug-ins, CSS u. v. m. … WordPress live am Web-Host-Server ist dann der Erfolg!

  • Dashboards wie Backend ist zu empfehlen: Der Website am MAMP sollte man andere Farbe zuweisen (unter Profil bearbeiten), als der Websites am Web-Host-Server. Und Vorsicht! – so beiderlei gleichzeitigem Tabs von phpMyAdmin original und lokal. Verwechslung kann schnell mal geschehen. Dem Original von 'phpMyAdmin' ist es im Zweifel besser, Nachfrage zu halten, als herumzuwerkeln.

WordPress die lokale Installation mit MAMP! – dann am besten von Anfang an, wo es einfach und leicht geht.

Meine praktische Erfahrung für den Interessenten von WP-Multisite am MAMP

… Dabei sind mir vom Ersten bis zum Durchblick mehr als wenige Stunden vergangen.

Die Installation von WordPress auf MAMP ist gleich wie die Website am Web-Host-Server.

Nun, die lokale Installation funkt auch mit bestehender Multisite-Datenbank, aber ohne der Aktivierung von Multisite. So müsste doch die Multisite wie zur normalen Erstellung einzurichten sein?! Dessen ist nicht so! – nach dem Abspeichern der Codes  für die Multisite ist weißer Bildschirm. Und mit Zurückstellung der Codes findet kein Reset statt. Da hat sich wohl durch diesen Versuch in der Datenbank etwas verändert? Die Datenbank will gelöscht sein und ist erneut auf MAMP-phpMyAdmin hochzuladen. … Sodann könnte man da am MAMP-phpMyAdmin auch gleich die Multisite-Tabellen entfernen.

RitaE

Tipp um ein Tool zur Lesbarkeit von Text

Plug-in-Rollback
WP-Plug-in-Rollback

Der Tipp geht um das Plug-in Yoast SEO. Nämlich das mit dem Editor und der 'Lesbarkeit'. Das Tool ist sehr nützlich, um seines Schreibens zur Lesbarkeit in Schwung zu kommen.

In den neuen Versionen von Yoast SEO ist das nicht mehr so in der Free-Version. Daher ist nach der Installation von Yoast SEO das Plug-in WP Rollback fällig. Dort ist das dann bis zur Version 12.7.1 geeignet. Darüber hinaus ist das Features nicht mehr so einfach da. Und von wegen alter Version und Sicherheit. Ist, wuscht! – mit MAMP spielt so ein Rollback keine Rolle, da ist ja kein öffentlicher Draht.

Und sollte die Version mal nicht mehr so zugänglich sein, ist hier der Download für Yoast SEO Version 12.7.1 (ZIP-Archiv – 3,6 MB). Danach die Zip-Datei 'Öffnen' und dann den Ordner wordpress-seo in das Verzeichnis MAMP_Ordner/htdocs/wordpress/wp-content/plugins. Dann über WP-Dashboard → Plugins das Plug-in aktivieren.

… Und wie ist dein Erfolg des Beitrags?