Take-off

Take-off (tākˌôf), das heißt hie und da wie auf diesen Seiten – die sich nicht um „das liebe Geld“ drehen – Abheben (die Karten sind gemischt), Auftakt und Einstieg, aber auch humoristische Verarbeitung, Nachahmung und Geburt.

Wo ist er denn? -, der Computer-Virus

Der Domainname „Wegerl“ schließt meiner Vorliebe für Spazier- und Wanderwege. So was ist auch das Kennenlernen um Contentmanagement-System ClassicPress e. g. WordPress. Über Headermenü ist ‚Etwas Fotografie‘, so wie ich dies verstehe und im Portfolio namens Dialogmappe kleiner Stoff zu kommunikativen Äußerungen. Im Gesamten nur als Etwas zur Sache einer Website.

Und einfach zum Nachdenken

Bescheidene Idylle liegt über dem Friedhof. Mitten den Gräbern ein offenes Grab mit dem Sarg. Davor steht alleinig der Pfarrer. – in Grabrede letzte Worte: „… er hatte viele Freunde – Facebook Freunde.“

 Zeitschrift „Stern“: hervorgehend einer Strichzeichnung dazu die resignierte Pointe.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
× -