Kompetenzstufen

WordPress und die
fünf Kompetenzstufen

Bild ‘competence’ von geralt
Info echo

Ist der Classic-Editor schon zu kennen? –
“Classic und TinyMCE – ist so klasse!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Anklickt Classic-Editor mit TinyMCE Advanced
“Classic und TinyMCE – ist das ausgezeichnete!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Klassischen Editor anwenden! – und …
“Classic und TinyMCE – ist so sehr gut !”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

… die Welt gehört dem, der sie genießt.
“Classic und TinyMCE – und tut sehr gut!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

TinyMCE aktive Installationen: 2+ Millionen
“Classic und TinyMCE – ist so fabelhaft!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Ansprechend! – so gehts hier zum Progress
“Classic und TinyMCE – ist de luxe!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

… und NEU! – Classic Widgets
“Classic Widgets – sind so grandiose!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Werkraum ist Werkraum und Frontend ist Frontend
Illustraion SVG unDraw; Ticker von Ditty News Ticker
“Classic und TinyMCE – ist so fein!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Die fünf Kompetenzstufen bezüglich WordPress. Das sind Aussagen zum Lernstand und den Lernschritten. Das geht so vom Neuling über die Eignung zur Kompetenz. Darüber hinaus ist das die Autorität und die Meisterhaftigkeit. Die Kompetenzstufen sind, um in einem Berufsfeld oder in einem Bereich einer Domäne die Fähigkeiten einer Person zu beschreiben.

Vorerst war sich zu einer Umfrage zum ‘WordPress Standpunkt’ zu interessieren und infolge von Recherche hat mich das Thema angesprochen. Insbesondere durch die Inhaltsvorlage von Wikipedia siehe Kompetenzstufen. In Aufarbeitung ist das hier nun eine Variation im Titel ‘WordPress und die fünf Kompetenzstufen’. Danke auch an den Autoren zum Dreyfus-Modell.

Dreyfus-Modell, Kompetenzstufen
Bild von Technologie-Trendanalyse mit Danksagung!

Das Dreyfus-Modell ist nützlich, um den Lernfortschritt eines Lernenden festzustellen. Darauf aufbauend lässt sich auch die beste weiterführende Förderung auswählen. Dennoch ist das nicht nur Lehrenden vorbehalten. Auch jedem Lernenden ist zu empfehlen, seinen eigenen Lernstand anhand dieses Modells zu reflektieren.

Die fünf Kompetenzstufen

Die benannten Stufen sind so Auswahl und dienen zur Unterscheidung.

  1. Neulingsdasein
  2. Eignung
  3. Kompetenz

–––

  1. Autorität
  2. Meisterhaftigkeit

Die ersten drei Stufen sind so des Durchschnitts

Die Stufen des Anfangs von WordPress verstehen sich bis zum Mittelweg. Das ist den ‘Anwendern’ von WordPress, vom Neuling über die Eignung zur Kompetenz. Also der Dreien bis zur mittleren Stufe und das ist so im Schnitt der normalen Anwendung.

Erste Stufe, Neuling

Auf der ersten Stufe ist das “Neulingsdasein” (Novize), daher ist der Arbeitsbereich nicht bzw. nicht richtig erfüllbar. Der Aufgaben folgt ein Arbeitsstil, der durch ein unflexibles und unsicheres Handeln geprägt ist. Neulingen sind einige Regeln bekannt, die sie ohne Richtigkeit anwenden (kontextfreie Regeln). So die Einzelheiten sind zu erkennen, aber nicht das zum Gesamten.

wegerl.at
wegerl.at
wegerl.at

Die Umgebung des WordPress-Admins, auch HTML und CSS kennenlernen.

Zweite Stufe, Eignung

Auf der zweiten Stufe der “Eignung” genügen fortgeschrittene Anfänger alles in allem den Mindestanforderungen. Der Arbeitsstil bei der Lösung von Aufgaben ist den Richtlinien zu folgen. Doch diese Anwender zeigen sich auch immer wieder von Überforderung. Das zeigt sich in der Form von kurzen und relativ starrem Reagieren auf einzelne Teilaufgaben.

Der geeigneter WordPress Admin ist Dashboards versiert. Die sich stellenden Aufgaben wie Probleme sind unterstützend zu lösen.

Das HTML gut und des CSS von Schablonen.

Dritte Stufe, Kompetenz

Auf der dritten und mittleren Stufe des Modells ist die Kompetenz. Infolge bringen die Personen in ihrem Bereich bzw. in einer Domäne mittlere bis gute Leistungen. Das bewusste Planen und ein gewisser Erfahrungsschatz ermöglichen ihnen recht effizientes und flexibles Arbeiten. Die sich stellenden Probleme sind durch analytisches Vorgehen zu lösen. Eventuell auch deren Beschrieb. Denn ein guter Autor muss kein Experte sein. Redakteure bspw. sind nicht Experten, aber können Inhalte aufbereiten und verstehen es zumindest.

Das sich befassen in CSS und in etwas von PHP, die einen mehr und andere weniger …  Rote Würfel, OpenClipart-Vectors. Wo versteckt sich da die Sechs?

Die vierte und fünfte Stufe setzt sich ab …

– das heißt hier der Autorität und die Stufe der Meisterhaftigkeit.

Die Stufen in Folge gehen einher von höheren kognitiven Intellekt. Personen dieser Stufen sind von passender Schulbildung.

Die Initiative zu Veränderungsschritten

Das sind vor allem drei Bewegungen, die der Richtung zur Autorität und Meisterhaftigkeit.

  • Eine Veränderung weg vom Befolgen abstrakter Grundsätze und hin zum exemplarischen Rückgriff konkreter Erfahrungen.
  • Eine Veränderung bei der Wahrnehmung. Situationen erscheinen weniger als Summe gleichwertiger Einzelheiten und mehr als ein vollständiges Ganzes, in dem nur bestimmte Teile wichtig sind.
  • Ein Wechsel vom eher Beobachtenden zum engagierten Handelnden: Die betreffenden Personen beobachten Situationen nicht mehr von außen, sondern stehen in der Situation, d. h. sie sind und empfinden sich als direkt beteiligt.

Obiges der Textvorlage.

Vierte Stufe, Autorität

Die vierte Stufe des Modells ist die Autorität; in ihr zeichnet sich der “Erfolg” durch Gewandtheit in gute bis sehr gute Leistungen aus. Flexibles und schnelles Handeln orientiert sich an längerfristigen Zielen und die sind für den Problemzugang und Arbeitsstil prägend. Die Personen auf dieser Stufe können Situationen als Ganzes wahrnehmen und durch Erfahrungen begreifen.

Der Autorität ist des CSS und der Programmierung fähig. Infolge sind Fachleute auch dem Beschrieb sehr gut.

Fünfte Stufe, Meister

Die fünfte und letzte Stufe des Modells heißt “Meisterhaftigkeit” (Master), wobei regelmäßig sehr gute Leistungen erreicht werden. So Meisterhaftigkeit ist im Arbeitsgebiet nicht auf Regeln, Richtlinien und allgemeine Prinzipien angewiesen. Sie können auch besondere bzw. seltene Situationen intuitiv erfassen und den Kern des Problems schnell erkennen. Ihnen gelingt ein relativ routinierter Umgang mit Neuem. Das von bedeutend kognitives Talent ist die Voraussetzung.

Der Master ist des WordPress-Backends (PHP), die Entwicklung an und für sich. Sehr gewandt in PHP, Javascript und CSS. – aus dem Effeff.

WP-Freund


Die Inhaltsvorlage ist von Wikipedia, siehe Kompetenzstufen; das hier ist in Variation.

Die Umfrage

Und so „Danke“ schon mal für die Abstimmung!
– na denn des Moments 🙂

Wie ist Dein
WordPress-Standpunkt?
Fünf Kompetenzstufen



Start der Umfrage im Juni 2022

ERGEBNISSE

Loading ... Loading ...

Zur Mitarbeit am Artikel

Zu dem Artikel möchte ich euch gern im Kommentar einladen. – „Danke schon mal“.

… À LA von Änderung da oder dort. Das wäre etwa der Stufen WordPress, so beschrieb des Weiteren Bea-okay …

Worauf es der Kompetenzstufen Drei und Vier ankäme, ist die Definition des Könnens von CSS und PHP-Programmierung, sodass das diffizil und aussagekräftig ist. Bsp die Stufen als “Drei” und “Drei-plus” den das Können um das CSS. Infolge der vierten Stufe ist des Könnens von CSS und PHP-Programmierung, “Vier” und “Vier-plus”. – Der Chef weiß nun bei Jobbewerber der Kompetenzstufe.

Äh und … macht doch auch mal Spass da! Aber so Biss von Sinn hat das mit den Kompetenzstufen.

Auch jedem Lernenden ist zu empfehlen,
seinen Lernstand des Modells zu reflektieren.

LG + Servus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.