WordPress Multisite
+ Meta Benutzerrollen
+ Domain Mapping

Diesen Titel ist eins nach dem anderen zu verstehen, des Letzteren beiden besteht aus meiner Sicht der Beitrag den besten Hinweisen aus dem Netz.

Bild, JuralMin. – Multisites Subdomains werden von Suchmaschinen als eigenständige Domain ermittelt.

Hinweise, welche die Installation zur Multisite sehr gut beschreiben:

WordPress-Multisite: eine Installation, mehrere Blogs
So richtest du ein Multisite – Netzwerk ein

Wenn auch die Beschreibungen dasselbe sind … so sind, wie hier dieses kleinen Beitrags, relevanter Hervorhebungen beinhaltet.

Erst mal ist zu Beachten: Grundlegend muss die Domain ohne www. erstellt sein, da hiermit – durch am Registrarprovider der Erstellung einer sog. Wildcard Subdomain (s. evtl. Domain aufschalten) auch WordPress Multisite Subdomains laufen.

Funktionsaufruf zur WP-Multisite

Installation

Zur Installation hat sich meiner Website die Frage Subdomain oder Subverzeichniss – was sollte man wählen? –, erübrigt, da aus der bestehenden Website keine andere als welche mit Subdomain möglich. – indessen dies ohnehin so vorbereitet war.

  • Nach der Installation ist darauf zu achten: dass der neuen Website erst ein Beitrag erstellt und unter „Veröffentlichen“ abzuspeichern ist. Also, Headerleiste: Meine Websites / „die neue Website“ / Neuer Beitrag (klick).

… indem, erst nach dem Abspeichern über Veröffentlichen eines „Beitrag“ ist das Dashboard der neuen Website aufrufbar.

Neben ersten und neuen Website (Blogs) existiert namentlich die Netzwerkverwaltung mit eigenem Dashboard (s. Headerleiste „Meine Websites“). Als nächstes sollten hier über Dashboard / „Netzwerk aktualisieren“ die Datenbanken aktualisiert werden.

Themes

Neue Themes sind nun über die Netzwerkverwaltung hochzuladen und zur Funktionalität immer „netzwerkweit“ freizuschalten. Die Themes können sodann des Dashboards der erwünschten Website (Blog) aktiviert werden. Die Bearbeitung eines Themes muss wiederum über Dashboard Netzwerkverwaltung erfolgen.

Plug-ins

Plug-ins sind über Netzwerkverwaltung installierbar und können für das gesamte Netzwerk aktiviert/deaktiviert werden. Sollten Plug-ins nicht „netzwerkweit“ aktiviert sein, so befinden sich die Plug-ins in jeder Multisite-Website und können Dashboards für sich aktiviert/deaktiviert werden. Selbiges ist für die direkten Einstellungen der Plug-ins von jeder Websites Dashboard möglich. Die Bearbeitung von Plug-ins über Editors kann gleich wie die Themes nur über Dashboard Netzwerkverwaltung erfolgen.

  • Beispiels Plug-ins wie TinyMCE Advanced, OptimusCache Enabler, Code Snippets für das gesamte Netzwerk aktivieren, wenn ohnehin aller Website in Nutzung.
  • Anders, z. B.: Das Plug-in BackWPup kann nur „netzwerkweit“ arbeiten und muss Dashboards Netzwerkverwaltung konfiguriert und angewendet werden.

Content importieren

Seiten/Beiträge usw., welche man auf die neue Website (Blog) importieren möchte, sind die Anwendungen unter Dashboard / „Werkzeuge“ zu finden. Zuerst müssen die Daten der einen Website durch „Daten exportieren“ auf dem Computer downgeloadet und danach können diese von der anderen Website durch „Daten importieren“ upgeloadet werden – wie sich selbsterklärend.

SSL & WP-Multisite

WP-Multisite von http:// auf https:// umstellen, s. SSL & WP-Multisite.

Multisite und Meta- Benutzerrollen

me·ta-, Met-, Meta-, met-
u. a. drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass sich etwas auf einer höheren Stufe, Ebene befindet, darüber eingeordnet ist oder hinter etwas steht. „Metamarketing, Metanutzerrolllen, Metatheorie“.

Anleitung

Benutzerverwaltung in WordPress richtig verstehen

Multisite in Netzwerkverwaltung können Benutzern nach deren Anmeldung scheinbar entweder nur alle Rechte oder Abonnent zugewiesen werden … oder man sieht sich dieses Video an, welches gleich Benutzerrollen im Gesamten erklärt:

studyphant.com/youtube

WP-Multisite sowie normaler WP-Installation: Abonnent, Mitarbeiter, Autor, Redakteur, Administrator, bzw. feinerer Abstimmung durch Plug-in.

Das Widget „Meta“ erfüllte sodann seinen Zweck – aber außer Botsanmeldungen folgen meist keine Interessenten. Siehe hier im Titel: Warum Sie das Meta-Widget von WordPress-Seite entfernen sollten.

Website in Privatperson wird Interessent im Bekanntenkreis sein und somit die Anmeldung der Administrator selbst vollziehen.

Domain Mapping

WP-Codex WordPress Multisite Domain Mapping

Originär:

WordPress-Multisite-Unterwebsites können einer Nicht-Netzwerk-Top-Level-Domäne zugeordnet werden. Dies bedeutet, dass eine als subsite1.networkdomain.com erstellte Site so zugeordnet werden kann, dass sie als domain.com angezeigt wird. Dies funktioniert auch für Unterverzeichnis-Sites. Daher kann networkdomain.com/subsite1 auch auf domain.com erscheinen. Stellen Sie vor dem Einrichten der Domänenzuordnung sicher, dass Ihr Netzwerk ordnungsgemäß eingerichtet wurde und Unterwebsites ohne Probleme erstellt werden können.

Vor WordPress 4.5 erfordert das Domain Mapping ein Domain Mapping Plugin wie WordPress MU Domain Mapping.

In WordPress 4.5 und höher ist die Domänenzuordnung eine native Funktion.

Inhalt

  1. Ordnen Sie Domains in DNS zu
  2. Installieren Sie SSL-Zertifikate
  3. Aktualisieren Sie WordPress
  4. Bearbeiten Sie wp-config.php
  5. Verwandte Codex-Links

Ordnen Sie Domains in DNS zu

Stellen Sie sicher, dass alle Domänen, die Sie verwenden möchten, bereits Ihrem DNS-Server zugeordnet sind. Die zusätzlichen Domänen sollten auf der Masterdomäne geparkt sein.

Installieren Sie SSL-Zertifikate

Installieren Sie SSL für die primäre Domäne und verwenden Sie für alle anderen Domänen SERVER NAME INDICATION (SNI). In jeder Domäne sollte SSL installiert sein, um eine verschlüsselte Administratoranmeldung zu gewährleisten.

Aktualisieren Sie WordPress

Klicken Sie im Netzwerkadministrations-Dashboard auf Websites, um die Liste aller Unterwebsites anzuzeigen, und klicken Sie dann auf Bearbeiten für die Unterwebsite, der Sie eine Zuordnung zuweisen möchten. In unserem Beispiel ist dies subsite1.mynetwork.com.

Geben Sie im Feld Site-Adresse (URL) die vollständige URL des zu mappenden Domainnamens https://mappeddomain.org –  ein und klicken Sie auf Speichern.

Bearbeiten Sie wp-config.php

Wenn Sie eine Fehlermeldung erhalten, dass Cookies blockiert werden, wenn Sie versuchen, sich bei Ihrer Netzwerksubsite anzumelden (oder sich mit kleiner Fehlermeldung einloggen), öffnen Sie Ihre Datei wp-config.php und fügen Sie diese Zeile nach dem anderen Code hinzu, den Sie zum Erstellen des Netzwerk hinzugefügt haben:

define('COOKIE_DOMAIN', $_SERVER['HTTP_HOST']);

Anderes, alternative Optionen

Der heutigen Möglichkeit ab WordPress 4.5 werden in dieser Website Wie man WordPress Multisite Domain Mapping einrichtet (Translate) auch alternative Optionen vorgestellt.

Weitere alternative Beschreibung und Illustrierung zur Domänenzuordnung:

Dessen ↑ Beitrag mit Fehlerteufelchen, s. im Kommentar: Danke, gutes Tutorial. Eines fehlt noch: die Datei sunrise.php muss aus dem Verzeichis /wp-content/plugins/wordpress-mu nach /wp-content/ verschoben werden.

Und wenn die Multisite nicht mehr sein soll:

WordPress Multisite deinstallieren/deaktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DSGVO: Blog Website wegerl.at bedient sich dem Dienst Gravatar der Automattic Inc. In Angabe der E-Mail-Adresse, welche deiner Nutzung von Gravatar, erfolgt der Service nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. – und nachdem dein Kommentar von wegerl.at freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.