PageSpeed

Als Anfänger zum Thema PageSpeed, hin und wieder im Interesse, Innbegriffs Erwartung, d. h. Erfolg 50:50 Gut Ding braucht Weile.

Es geht hier nicht allein des PageSpeed, gerade auch geeigneten Linkhinweisen um Einsicht von WordPress Funktionsrelationen. Manches ist hier mitsammen WordPress Sicherheit und PageSpeed Hand in Hand, und ist zur geeigneten Funktion seiner Website zu relativieren. Gut im Motto: ein bisschen hinter die techn. Kulissen von WordPress zu sehen. Geradewegs hier auch das Kennenlernen von Erweiterungen wie Plug-in Backend WP-Sweep das Interesse wecken sollte.

PageSpeed gereicht:

  1. .htaccess (separater Beitrag)
  2. Plug-in Chache Enabler (separater Beitrag)
  3. Optimus für die Bildoptimierung, s. Seite 2


Beitrag hat drei Seiten:

  1. Vorworte
  2. Aktuell PageSpeed
  3. Plug-ins …

Anziehend: Optimierung des PageSpeed Website heißt: gleich für den einem  um 80 Pkt. erreichbare Höchstzahl wie dem anderen bei 100 Pkt. noch Optimierung möglich ist.

Zusammengefasst hat obige Überlegung die Seite seowebtipps.de u. a. im Titel „Vergleich der Ladezeiten Optimierung“: … ganz anderes präsentiert sich das Technik und Computer-Magazin heise.de. (62/100): Die Ladezeit-Optimierung ist dort offenbar auf einem sehr hohen praktischen Niveau.

Vorworte

Technischen Konformität der Website speed

Pingdom Website Speed Test

z. B.:
Leistungsstufe B 85
Ladezeit 2,23 sec.
Schneller als 67% der Webseiten
Seitengröße 846,6 kB
Anfragen 102

Hier aktuellen Beispiels dieser Website ist der einen URL die „Leistungsstufe A 95 oder anderer B 85“, wie im Gesamten die Werte „Schneller als 90 % der Webseiten“ auch nur „Schneller als 25 % der Webseiten“ vorkommen (i. D. 70 % bis 80 %). Die gesamte Ladezeit hängt auch vom Tempo der Antwortzeit des Servers zusammen, und diese kann konträr ausfallen. Die Serverantwortzeit – nach  Optimierung des Pagespeed – ist bei ‚Shared Webhosting-Services‘ weitgehend unbeeinflussbar und es kann sich schonmal längere Antwortzeit abspielen. Es kommt der Hinsicht auf momentanen Gebrauch anderer Kunden am Server des Hostings an.

Für ’n groben Überblick Webhosting:

Hosting „Root Server“, „vServer“ mit oder ohne Managed und sog. „Webspace bzw. Webhosting“.

Z. B. der Nachfrage am Host! – das re(sponse): ‚bplaced pro‘ ist normales Shared Hosting bzw. ein Zusatzangebot vom ‚bplaced Freehosting‘. Shared Hosting ist einfach „Webhosting“, je nach dem welchen Ausdruck man verwenden möchte. Bei dem Wikipedia-Artikel wird das mit „Shared Webhosting-Service“ beschrieben.


‚Shared Webhosting-Services‘ ,
 ergo für Hausgebrauchs und darüber – Webspace inkl. Managed! – Preis, ’n Butterbrot für Zwei auf der Alm. S. Webspace – vServer – Root-Server

Browser-Caching

Browser-Caching usw. ist jedem Server spürbar, gescheit – in praxi.

PageSpeed Insights, die Geschwindigkeit der Webseiten verbessern.

Dasselbe (wie könnte es anders sein) die Serverantwortzeit ist ein Flaschenhals.

Nochmals! – hervorgehobener Tester webpagetest.org

Um Gespür zur Ladezeit entwickeln, sind die Werte vorab rational, aber vor allem sind es Optimierungsvorschläge für eine bessere Performance betreffs der Punkte. Und um alles auf Performance PageSpeed auszurichten müsste auch der (musische) Charakter durch Features der Website verändert sein.

Mit Plug-in WP Page Load Stats: Die Performance direkt auf de Website messen, Empfehlung fastwp.de. Das Plug-in vermittelt Einsicht, welche Werte auf jeweiliger Seite anfallen und rechnet Durchschnitt aus, z. B.:

94 Abfragen in 0,620 Sekunden.
Im Mittel 0.3333 sec (3 Rd.).
39 von 196 MB (20%) Verwendung.
Max. Speicherkapazität 39 MB.

Der Wert in Sekunden bis zur vollen Darstellung der Website ist deutlich höher einzuschätzen und wird mit der Serveranzwortzeit zusammenhängen.

Die SEO und Website Analyse (seitenreport.de) Die Live-Analyse testet deine Website oder eine URL in über 100 Analyse-Kriterien wie sie im Augenblick ist und bewertet sie anhand ausgeklügelter Algorithmen.

Meine Optimierung der Website PageSpeed:

Aktueller Zusammenfassung ist hier in Linie nach David Keulert fastwp.de/wordpress-performance  – sehr zu empfehlen. Eine Website wie FastWP, ich meine, man nennt dies: Geschmack – schmacklos. Kompliment! … aufwiederschaun.

Begrüßung FastWP ! – aber auf Stufe, weil direkt als WP-Anfänger, erst gewisse Einarbeitungszeit erforderlich ist, bis annähernd Verständnisses (gemeint ist nicht des Könnens) für das Niveau erreicht ist.

Fazit: Das Schöne an solcherart Webseiten ist die der Kompatibilität geforderte Umsicht zur Verständlichkeit.

Nachdem FastWP Pagespeed studiert wurde, könnte es auch zu gewisslicher Einstellung und Erfolg dieser Plug-in-Empfehlung oder jenes Plug-ins WP Minify Fix gereichen – einfacher wär’s, aber welche Version perforMen ist? Kurztest der Website gemessen mit Plug-in „WP Page Load Stats“ hatte für die Version von FastWP mit Plug-in Cache Enabler gepunktet. – Leute, Pagespeed! – da geht’s um Nuancen ;-)

Folgendes, Seite 2: Der Beitrag bietet zum einen Aufzeichnung des Istzustand Performance ohne Punktehascherei Online-Messtouls (s. Aktuell, Jänner 2017), und (Seite 3) u. a. Anfang zum PageSpeed, welche sich auf diese meine Website beziehen.

Bevor wir im Heute zur Performance schreiten, ein paar Worte im Titel WordPress und HTTP2 – eine Einführung wie auch zu HTTP/2 fastwp.de schreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.