Was sind externe Server-Verbindungen? –
Was sind Cronjobs?

Zur Thematik: Externe Server-Verbindungen und Cronjobs haben nichts miteinander zu tun. Hier im Gemeinsamen, da beide Anforderungen oder Aufgaben erfüllen und somit zur Unterscheidung erklärt sein mögen.

Performanz des Beitrags nach Sascha, Web-Host-bplaced

Externe Server-Verbindungen

Angenommen du bist in einem Raum und brauchst für dein Vorhaben einen Weg nach draußen. Hier kommt die Türe ins Spiel – eine solche Türe ist die Verbindung nach draußen. So in etwa sind externe Server-Verbindungen zu sehen.

Externe Server-Verbindungen werden verwendet, um direkt mit externen Servern zu kommunizieren (diese werden durch ein PHP-Script ausgelöst). Diese Ermöglichen automatische Softwareupdates für WordPress, Plug-ins.

S. Webhosting: z. B. bplaced pro

Cronjob

Du möchtest um 18:00 Uhr eine TV-Sendung aufnehmen – was machst du? Du programmierst die TV-Box entsprechend darauf, dass diese um 18:00 Uhr ausgeführt wird – das ist das, was Cronjobs bei einem Webspace (Webhosting) erledigen.

Wobei die Unterscheidung:

WP-Cronjob

Der WP-Cronjob, welche die Verwaltung und Einstellung das Plug-in WP Crontrol ermöglicht und jeweils bei Besuch der Website auslöst und nachschaut, ob ein Cronjob fällig ist. Also solange der Website kein Besuch erfolgt, werden die Cronjobs nicht angestoßen.

Der WP-Cronjob ist demnach kein echter Cronjob und ist z. B. mit Webhosting bplaced pro wirksam, welches WordPress über die Datei cron.php realisiert, die sich im WordPress-Verzeichnis auf dem jeweiligen Webspace befindet, siehe hier die Ressource:

core.trac.wordpress.org/browser/tags/4.9.8/src/wp-includes/cron.php#L0

Die Datei oder die automatisierte Aufgabe wird dann entsprechend durch einen Seitenaufruf gestartet. Das Ganze ist innerhalb von WordPress eine eigene Ressource und Sprache, siehe der entsprechende Befehl:

codex.wordpress.org/Function_Reference/wp_cron

Korrekte Cronjob Web-Host-Server

Der echte Cronjob, welche genauer Einstellung zur erwünschten Zeit ausführt und direkt am Web-Host-Server zu definieren ist.

Korrekte Cronjobs über WordPress

Ganz korrekt wendet man den WP-Cron mit einem weiteren Cronjob an: Hierbei führt man ca. alle 5 Stunden einen automatisierten – richtigen – Cronjob aus, das Script, welches dann ausgeführt wird, ist /wp-includes/cron.php.

Der echte Cronjob sowie oben beschrieben im Begriff korrekte Cronjob WP-Cron funktioniert mit Hostingpaket, welches Cronjob beinhaltet, s. bplaced max


Hinweis

WordPress Cron Events komplett löschen und offene WP-Cron-Events prüfen.


Passage

WordPress Website über Wartungsmodus deaktivieren Der Website Inhalts die Visualisierung ausschließen, im Titel Wartungsmodus: WordPress-Seite deaktivieren ist fast nichts hinzuzufügen. Praktikabel...
Datenschutz vs. Device (Browser)-Fingerprint Datenschutz Der neue Datenschutzverordnung wurde realisiert. Hierzu kann man nur höflich Gratulieren! Hiermit kann man des Daten sammeln einfach und ...
WordPress Core Funktionsrelationen Bild, Geralt Da man als Anfänger nicht so einfach à la WordPress Codex durchblickt, möchte ich unter diesem Titel ein paar Artikel anderer Webseite...
In Translation Website hapert Visualisierung Das Titelbild der Schärfe wegen hervorzuheben. Thema noch ungelöst! Merkzettel für den Verlauf zur Auflösung. Der Website im testen über...
Link-Dekorationen Externe Links mit Icon – Base64... Zum Titelbild dieses Beitrags: Dem Titelbild (SVG-Format, 1 KB) ist über Boxy SVG die sichtbare Viewbox erweitert und Hintergrund definiert, da sonst ...
Mein Button Button mittig mit Link-Hinweis, das Ziel. ---♥--- Das welches hier in kleiner Aufzeichnung und auf den ersten Blick für jedermann von selbstverf...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DSGVO: Blog Website wegerl.at bedient sich dem Dienst Gravatar der Automattic Inc. In Angabe der E-Mail-Adresse, welche deiner Nutzung von Gravatar, erfolgt der Service nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. – und nachdem dein Kommentar von wegerl.at freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.