Archiv der Kategorie: MacBook Pro

Ein paar Worte zum guten Geschmack:

Ob PC-Windows oder Apple Mac ist Geschmacksache und die Hacheleien darüber, welches System zu bevorzugen ist, verläuft manchmal so fragwürdig, dass welche ihren Computer am besten stilllegen sollten, ihre Nerven schonen und mit mir auf einen Berg gehen …

Der Anfang – diverse Apps

Google Translator (Übersetzer)

Der Google Translator als App kostet Geld und soll denselben wie auf dem iPad darstellen – meine Meinung. Anmeldung bei Google ist erforderlich, um die Übersetzungen zu speichern und Favoriten zu kennzeichnen, dessen aber beiderlei nicht funktioniert. Eigene Sprachein -ausgabe und zur Unterhaltung zwischen zwei Personen, welches der App für iOS gut funktioniert, ist nicht dabei.

Textastik von Alexander Bach

Zum Editiren von Codes ist am iPad das App Textastic bester Funktionalität, als App am macOS ist das Design und Klickpedal nicht so überzeugend und nur in einer Sprache (ja! – Englisch) –. Zufriedensein ist angesagt!

FTP-Programm Yommy Lite

Ein frugales FTP-Programm für Anwender von ein- zwei- oder auch mehr Datenbanken, wie es iPads das performante FTP Sprite+ ist – ist nicht einfach zu finden. Das Programm „Yommy Lite“ (App Store), ähnelt desselben. Die Einstellungen sind etwas diffiziler und Lernbereitschaft von Vorteil.

MacBook Pro – Inszenierung

Ein paar Worte zum guten Geschmack und Kaufimpuls

Ob PC-Windows oder Apple Mac ist Geschmacksache und die Hacheleien* darüber, welches System zu bevorzugen ist, verläuft manchmal so fragwürdig, dass welche ihren Computer am besten auschalten sollten, die Nerven schonen und mit mir auf einen Berg gehen.

* ;-)) Allein in Kommunikation einer ungünstigen Aussprache von „Windows“ hin „Windoof“, kann zu arges Missverständnis führen und hiermit der Austausch auf unteres Niveau sinken … Nur sofortige Richtigstellung in Wiederholung nähe astreinen(!) BBC English (Lautschrift: Wiktionary: [ˈvɪndoːs;] Duden: [ˈwɪndɔʊ̯] …) dies abfedern kann.

Der Wechsel vom einen zum anderen System wird für jedermann eine kleine Herausforderung sein und sich ab und an stillschweigend auf das gewöhnte System zurücksehnen. Meiner Beobachtung im Internet und in Kommunikation mit Bekannten geht mittelbar hervor, dass Anwender Design, Webmaster, Fotografen auch der Allerweltsanwender das Applesystem mögen, en bloc – andererseits Techniker sowie Leute in Ansicht der Methotik, sympathisieren mit Windows von wegen des offenen Systems usw. (Vergleich nicht repräsentativ!). Anzumerken ist beiden Programmen, dass sich visuellen Klickpedals Appl OS und Windows 10 kaum mehr unterscheiden. Psychologisch könnte man anmerken: Insgeheim fallen wir der Kaufentscheidung direkten wie indirekten Eindrücken und Werbesprüchen anheim, welche mit unseren Wünschen, Vorstellungen und Erwartungen kommunizieren.

MacBook Pro – Inszenierung weiterlesen