Web-Cookies

Was sind Web-Cookies?! –
kleiner Beschrieb

Bild SVG, unDraw
Info echo

Ist der Classic-Editor schon zu kennen? –
“Classic und TinyMCE – ist so klasse!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Anklickt Classic-Editor mit TinyMCE Advanced
“Classic und TinyMCE – ist das ausgezeichnete!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Klassischen Editor anwenden! – und …
“Classic und TinyMCE – ist so sehr gut !”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

… die Welt gehört dem, der sie genießt.
“Classic und TinyMCE – und tut sehr gut!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

TinyMCE aktive Installationen: 2+ Millionen
“Classic und TinyMCE – ist so fabelhaft!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Ansprechend! – so gehts hier zum Progress
“Classic und TinyMCE – ist de luxe!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

… und NEU! – Classic Widgets
“Classic Widgets – sind so grandiose!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Info echo

Werkraum ist Werkraum und Frontend ist Frontend
Illustraion SVG unDraw; Ticker von Ditty News Ticker
“Classic und TinyMCE – ist so fein!”
Anklickt Classic! – TinyMCE; und NEU! – Classic Widgets

Das mit den Web-Cookies ist noch immer so Fragezeichen? Wenn so Hinweis von Cookie der Website erscheint, dann sagen sich so manche: “Nix wie weg da!” Ja! – im Web ist der sogenannte Cookie-Hinweis ein Absprungverhalten zu verzeichnen. Darum möchte das hier mal zur Aufklärung beitragen, sodass da mal die Ruhe einkehrt und in die Reihe kommt.

Definition ‘Cookies’ vs. Web-Cookies

Die Definition für Cookies ist hier im Beschrieb namens Web-Cookies und ist dasselbe. Es gibt auch den Begriff Magic-Cookie. Besser gefällt mir das Wort Web-Cookie.

Aufklärungsversuch zu Web-Cookies

Schau her des Beispiels hier Wegerl-Array. Da sind Web-Cookies, um der Benutzerfreundlichkeit zu dienen. Das ist hier das Cookie boxzilla_box_*. Dieses Magiccookie hat nun die Aufgabe, dass im Weiterklick nicht noch mal dasselbe Pop-up geöffnet wird. – sonst nichts. Solcher ‘Cookies’ braucht es angeblich nicht mal von Hinweis, dass ein Cookie gesetzt ist, da es ein Cookie zur Funkion ist.

Web-Cookies

So Web-Cookies sind von WordPress selbst nicht, diese ‘Cookies’ sind zur Funktion von Plug-ins sehr gut.

Wie-wo sind denn die Web-Cookies?

Web-Cookies
Browser Chrome oder Opera in der Adresszeile das Schloss anklicken → Cookies usw.
  1. Das ist hier ganz einfach des Beispiels mit Browser Chrome oder Opera ist in der Adresszeile das Schloss anzuklicken, siehe dort → Cookies, da ist schon zu sehen, wie viele ‘Cookies’ da gesetzt sind.
  2. Da ist noch ‘Cookies’ anzuklicken und infolge Pop-up ist das Pfeilchen vor wegerl.at anzuklicken und nochmals auf das Pfeilchen ‘Cookies’ klicken.
  3. Und siehe da ist zu sehen, welche ‘Cookies’ von wegerl.at da auf deinem Browser gesetzt wurden. Ja, das bspw mit boxzilla_box_* ist da auch dabei, – wenn davor das Pop-up weggeklickt wurde.

Dort der Verwendete Cookies sind diese auch nach Belieben zu löschen.

Beschrieb zum Beispiel

PHPSESSID (PHP-SESS-ID) ist ein Sitzungscookie. Die Session-Cookies sind begrenzt im Speicher abgelegt. Also das wird automatisch entfernt, wenn der Browser geschlossen oder die Sitzung endet.

boxzilla_box_* ist das Pop-up, welches nach Schließen des Pop-ups gesetzt wird. Das Web-Cookie hat die Aufgabe, dass im Weiterklick nicht noch mal dasselbe Pop-up geöffnet wird.

Web-Cookie von Drittanbieter

Hinweis: Web-Cookie von Drittanbieter sind hier der Website wegerl.at nicht, also ist das so zum Beispiel, wie es oft der Websites ist.

Mit Drittanbieter-Cookies und der resultierenden Daten arbeiten auch andere Websites als die Website selbst, die diese in deinem Browser gesetzt hat.

Solcher Cookies, welche von Drittanbieter wie bspw Google Analytics, da ist der Hinweis und das Einverständnis muss. Aber das Einverständnis tut nicht weh und ist nicht so tragisch, wenn man dann getrackt wird. Getrackt böses Wort entschuldige.

Getrackt böses Wort entschuldige

Nein, da ist dann nur zu sehen, dass jemand die Seite besucht hat, wie lange der Aufenthalt war und welche Seiten weiter angeklickt wurden. – das alles ist anonymisiert, also ist kein Rückschluss auf deine Person möglich.

Wenn nächst Seite angeklickt wurde, ist zu sehen, dass dem Besuch die Website anspricht. Das verbessert das sog. Absprungverhalten. – ist also für den Webmaster ein plus.

Und das der Cookie-Drittanbieter ist anonym

Dass das alles anonym erfolgt, ist denn die IP-Adresse zu anonymisieren und das ist nach der D‍S‍G‍V‍O für den Webmaster Pflicht! Somit sind für den Drittanbieter von Web-Cookie keine Rückschlüsse zur Person des Besuchers gegeben.

Siehe wie oben bei (Web)-Cookies, aber das folgende von Cookies ist erst nach Zustimmung zum Google Analytics (Drittanbieter-Cookie) dabei:

_ga

_ga_*

_gat_gtag_UA_* das ist mithin die Google Analytics ID und somit ist die Analytics gegeben.

_gid

…und zusätzlich

cookieconsent_status, das ist, um die Auswahl des Besuchs zu respektieren.

Und wenn du dann lieber doch gegen die Analytica bist und das revidierst, dann ist Folgendes. Fast dasselbe ist der ‘Cookies’ zu sehen, nur dass die Verbindung zu Google Analytics wieder unterbrochen ist, also das Cookie _gat_gtag_UA_* ist weg.

Somit ist:

_ga ohne Web-Cookie _gat_gtag_UA_*, ist nutzlos1).

_ga_*, das ist um Seitenaufrufe zu speichern und zu zählen, aber ohne Web-Cookie _gat_gtag_UA_*, ist das nutzlos1).

_gid, dasselbe ohne Web-Cookie _gat_gtag_UA_*,  nutzlos1),

1) ‘nutzlos’, soweit der Analytics da ohne _gat_gtag_UA_* keine Analytics stattfinden kann.

Aber wenn du gleich Google Analytics ablehnst, dann ist nur der Web-Cookie cookieconsent_status dabei. Das ist um die Auswahl des Besuchs zu respektieren. – so ist das.


Anderes Plug-in wiederum, welchen man im Nachhinein die Einwilligung widerruft, setzt bspw ga-disable*. Der Form verbleibt auch das Cookie _gat_gtag_UA_*.

Aber was ist denn dort
der ‘Lokaler Speicher’ und
der Sitzungsspeicher auch noch?

Web-Cookies
wegerl.at Cookies, Lokaler- und Sitzungsspeicher.

Eine eindeutige Seitensitzung wird erstellt, sobald ein Dokument in einem Browser-Tab geladen wird. – das braucht hier u. a. das Plug-in GDPR Cookie Compliance, das Pop-up-Plug-in Boxzilla und WP Dark Mode. Des Darkmodes wird das erst nach betätigen vom Switch-Button gesetzt.

‘Lokaler Speicher’ vs. Sitzungsspeicher

Das Folgende ist sehr fachlich und so für sich ist das zum Überschlagen.

Auf Sitzungsspeicher kann mit der schreibgeschützten Eigenschaft sessionStorage (Sitzungsspeicher) zugegriffen werden. Der Unterschied zwischen sessionStorage und localStorage (‘Lokaler Speicher’) besteht darin, dass localStorage-Daten nicht ablaufen, während sessionStorage-Daten gelöscht werden, wenn die Seitensitzung endet.

Auszug aus dem Link zur Nachlese, s. u.

Gegen die Windmühlen?

Aber auch des Erklärlichen hierbleibt: “Nun schon gar nicht das” und “Nix wie weg da! – ich nehme von Fremden kein Keks an.” Und schon gar nicht ein (Magic)-Cookie.

OMG* was haben WIR gegen Google, mithin Google Analytics, wo das mit den Suchmaschinen doch so flutscht. – das gratis und ganz anonym.

Das möchte nun in der Reihe sein. – “Dankeschön”.

*OMG, das heißt soviel wie “Oh mein Gott” 🙂

… und so Tipp den Cookies

Nach dem Besuchen im Web die Cookies löschen. Siehe Browser der Taskleiste , Verlauf usw.

Nachlese


Aktualisiert im Jahr 2022-Juni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.